Secret Blogger-Veranstaltung: Die Porta!-Möbelhauseröffnung in Leipzig

Auf der alten Messe tut sich was. Während die alten, hässlichen, runtergekommen, historisch absolut wertfreien und mit keinerlei Erinnerungen verbundenen Häuser und Messehallen auf der alten Messe endlich abgerissen wurden (vor allem zu 100 Jahre Messe Leipzig sehr angemessen!), gibt es jetzt endlich was Neues zu bestaunen. Das Porta!-Möbelhaus eröffnete heute seine Pforten.

IMG_0005

Direkt zur Eröffnung machten sich die Twitter-Größe @Lady_Rosali und der Hashtagmeister @kartopfel auf den Weg, Porta! zu erobern.

Unglaublich krass, was hier nur für eingeladene Blogger aufgefahren wurde.

 

Eingeladene Blogger und ausgewählte Journalisten durften sich an diesem exklusiven, explosiven und sextravaganten Event ergötzen. Lady Rosali war während der Veranstaltung noch gehalten und meinte, ihre Mutter würde bei so etwas direkt flennen. Im Laufe des Tages hingegen zeigte sich, dass der Apfel wahrlich (!) nicht weit vom Stamm fällt.

Trösten durfte sie sich mit ihren Goodiebags, die jeder akkreditierte Blogger zum Abschied geschenkt bekam.

 

Es war ein Event, das Leipzig und ja, auch ich, nicht so schnell vergessen werden. (Im Gegensatz zur ursprünglichen Bebauung der alten Messe, an die ich mich und an die sich auch sonst jetzt schon niemand mehr erinnern kann. Echt jetzt.)

(Wann wird eigentlich endlich das russische Pavillon abgerissen? Ich meine… ehrlich mal.)

Hier jetzt noch ein paar Impressionen von DEM BLOGGEREVENT des Jahres.

IMG_0065
Für einen Unkostenbetrag von nur 1,80€ erhielt jeder Blogger eine Flasche Prosecco zum Nachtisch. So gehört sich das.

IMG_0069
Nur eines von vielen Goodies ist dieser formschöne Stuhl, der wirklich in keiner Wohnung fehlen darf. Wir sagen: ge-muh-tlich!

Mehr Informationen zum Blogger-Event findet man bei Twitter unter dem offiziellen Hashtag #Porta_Le.
Danke für ein wundervolles Event, Porta! Wow. Ich bin immer noch komplett unter Spannung.

##### Update #####
Ich habe das ganze Event jetzt, einige Stunden danach, wirklich verdaut und kann nun nur jedem empfehlen, diesen Artikel hier zu teilen. Und damit meine ich wirklich jeden und nicht wieder nur vier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.